Swedfog® ND
Attacke & Weitwinkel

   

Swedfog-set ND



Mit Spezialgewinde™ für Befestigung in verschiedenen Materialen!

TECHNISCHE DATEN

Material: Klauenkupplung und Kugelventil in Messing, Strahlrohr in rostfreiem Stahl.
Länge: 525 mm
Gewicht:
1,2 kg
Max. Arbeitsdruck: 20 bar
Wasserverbrauch: 70 l/min bei 6 bar Druck in der Düse
_________________
Nr:
_______________________
Artikel:
SWE 022 Swedfog Attacke ND
SWE 033 Swedfog Weitwinkel ND

 

 


  
Grundausrüstung für die meisten Einsatzfälle.
Bestehend aus:

1 x Swedfog - Attacke ND
2 x Swedfog - Weitwinkel ND
1 x Swedfog - Hammer
1 x Swedfog - Verteiler ND
1 x Swedfog - Umhängetasche

Gewicht: 9 kg
___________________________________________

Nr: Artikel:
SWE 001 Swedfog-set ND

  

     

Schlauchtasche

 

Verteiler

  

 

  3 st 10 m + 1 st 20 m 38 mm Zubringerschlauch
___________________________________________

Nr: Artikel:
SWE 005 Schlauchtasche

 

 

 


   
 

Gewicht:
2 kg
___________________________________________
Nr: Artikel:
SWE 055 Verteiler ND 
   

Swedfog-Hammer

   


Mit rutschfestem Grift und Handschlaufe

Gewicht: 2,7 kg
___________________________________________
Nr: Artikel:
SWE 044 Hammer

 

   

 

Löschtechnik mit feinem Wassernebel

 

Schnelleres Löschen

 

Erhöhte Sicherheit

Mit dieser neuen Technologie bei der Brandbe-
kämpfung kann man schnell mehrere Swedfogs
einsetzen und damit rasch den gewünschten
Löscherfolg erzielen.
Da man bei dieser Art der Brandbekämpfung
weder Türen noch Fenster öffnen oder das Dach
aufbrechen muss, verhindert man auch die uner-
wünschte Zufuhr von Sauerstoff, was die Intensität
des Feuers nur erhöhen würde.
Das Löschen des Brandes erfolgt effektiv, da der zer-
stäubte Nebel in den heissesten Teil des Brandherdes hineingesprüht wird.
Die feinverteilten Tröpfchen bewirken eine nahezu vollständige Verdampfung des Wassers. Je mehr Wasser verdampft, desto schneller ist der Erfolg bei der Brandbekämpfung.

 

Da bei dieser Art der Brandbekämpfung kein zusätz- licher Sauerstoff zugeführt wird, ist die Gefahr gering,
dass das ganze Gebäude in Flammen steht. (Somit ist die Gefahr eines Flashovers geringer).
Sollte es dennoch zu einer Durchzündung oder Explosion im Gebäudeinneren kommen, ist bei dieser Technik das Risiko für Personenschäden geringer, weil man immer eine Wand oder ein Dach zwischen sich selbst und dem Brand hat.

 

Geringere Wasserschäden

Da das Löschen im heissesten Teil des Brandes durch zerstäubten Wassernebel erfolgt, wird eine fast völlige Verdampfung des Wassers bewirkt. Jeder Swedfog verbraucht nur 70 Liter Wasser pro Minute bei 6 bar Druck. Die Kombination von schnellem Löscherfolg und geringem Wasserverbrauch reduziert die Wasserschäden erheblich.

     

Swedfog Attacke

 

Swedfog Weitwinkel



Swedfog Attacke ND hat eine Wurflänge von 8 m.

film

 



Swedfog Weitwinkel ND hat einen Nebelball v. 5x2 m 
film




   


 

Dachstuhlbrand

Das Feuer ist noch nicht durch das Dach durchgebrochen

  •  Treiben Sie das Nebelstrahlrohr Weitwinkel dort
    hinein, wo der Brand am intensivsten ist und zwar
    im Abstand von ca 6-7 Metern und 1,5 Meter vom
    First.
  • Wenn die Strahlrohre hineingetrieben worden sind
    und Wasser gegeben wird, muss die Person, die
    für die Löschwasserförderung vom Verteiler oder
    der Motorspritze verantwortlich ist, auf die
    Färbung des entweichenden Rauches achten.
  • Ist der Rauch schwarz oder gelblich sollen die
    Düsen geöffnet sein.
  • Die Löschwasserförderung zu den Düsen soll
    gestoppt werden, wenn sich der Rauch weiss
    verfärbt.
  • Normalerweise dauert dieser Vorgang 15-20 Sekunden. Die Wasserförderung soll dann 1-2 Minuten abgedreht bleiben, um sie danach wieder für 10-12 Sekunden zu öffnen. Drehen Sie anschliessend die Wasserförderung zu den Düsen für 1-2 Minuten wieder ab.
  • Wiederholen Sie diese Intervallöschung so lange, bis die Feuerwehrmänner mit Atemschutzgeräten mit den Nachlöscharbeiten im Gebäudeinneren gefahrlos beginnen können.
 

Das Feuer ist bereits durch das Dach durchgebrochen



  • Begrenzen Sie den Brand auf dem offenen Dachboden dadurch, dass Sie seitlich einen dichten Nebelvorhang alt eine Widerstandslinie mit den Nebelstrahlrohr Attacke und Weitwinkel erzeugen. Siehe Vorgang oben.
  • Das Dach und die Dachstühle hinter der Widerstandslinie sollen angefeuchtet werden. Eventuell kann man auch einen Überdruck hinter der Widerstandslinie erzeugen.
  • Besteht das Dach aus mehreren Schichten, wird auf beiden Seiten des Daches vom First bis an den unteren Dachvorsprung, dort wo die Widerstandslinie gemacht werden soll, von der äusseren Schicht des Daches ein Streifen in der Breite von einem Meter entfernt. Dieser Streifen wird von aussen mit Wasser besprüht.
  • Der Brand darf sich unter keinen Umständen über die Widerstandslinie hinaus ausbreiten. Deshalb soll die Wasserförderung zu den Nebelstrahlrohren offen bleiben, bis man sicher ist, dass der Brand eingedämmt ist. In diesem Fall entstehen unter der Widerstandslinie Wasserschäden.

 


Brand in einem ausgebauten Dachgeschoss

Das Feuer ist noch nicht duch das Dach durchgebrochen




  • Um einen Brand in einem ausgebauten Dachstuhl löschen zu können, muss man alle Hohlräume erreichen, was äusserst schwierig ist.
  •  Das erste Nebelstrahlrohr wird 1 Meter unterhalb des Firstes hineingetrieben.
  •  Das nächste Nebelstrahlrohr wird in der Höhe der Oberkante des Fensters und das letzte Nebelstrahlrohr wird  1 Meter oberhalb der Dachrinne entfernt hineingetrieben.
  •  Die Brände am First und an der Unterkante des Daches entstehen in kleineren Hohlräumen, weshalb die Wasserzufuhr su den Nebelstrahlrohren nur 5-8 Sekunden offen stehen soll und danach 1-2 Minuten geschlossen werden soll.
  •  Wiederholen Sie diese Intervallöschung. Achten Sie auf die Färbung des Rauches.

  • Die Bekämpfung des Brandes kann auch von
    den Giebeln des Hauses vorgenommen
    werden. Wählen Sie das Nebelstrahlrohr
    Attacke für die blinden Hohlräume und z.B.
    ein konventionelles Kombi-Strahlrohr für den
    ausgebauten Teil.
 

 

Verzweigung mit dem Verteiler

Auf einem flachen Dach

  •  Die Verzweigung wird auf dem Dach gemacht.
 

Auf einem Satteldach

  • In Gebäuden mit 1-2 Geschossen soll die Verteilung auf dem Erdboden gemacht werden. (Wenn man das Nebelstrahlrohr mit einem kurzen Schlauch erreicht)
  •  In Gebäuden mit 3 oder mehr Geschossen, wird die Verteilung auf dem Dach gemacht. Der Verteiler muss sicher verankert werden.
Zur Beachtung! Filter des Nebelstrahlrohres bitte immer nach Gebrauch reinigen!
 


Wenn es erforderlich ist, dass der Brand auf dem Dach bekämpft werden muss

 


  • Setzen Sie mehrere Nebelstrahlrohre Attacke an der unteren Kante des Daches mit Hilfe einer Bohrmaschine ein und richten Sie die Nebelstrahlrohre nach oben, gegen den Brand.
  • Ausserdem kann man den Brand von den Giebeln des Gebäudes bekämpfen. Siehe obiges Beispiel.

 

 

Brände in Zwischenwänden

 

  • Hier soll der Brand von möglishst vielen Seiten
    angegriffen werden, da es wegen der Isolierung
    dieser Hohlräume schwer ist, an den Brandherd
    heranzukommen.
  • Kurzes Duschen von 3-4 Sekunden in jedem
    Loch bringt meist den gewünschten Löscherfolg.

 

Brand in Zwischendecken

 

  • Der Brand wird sowohl von oben als auch
    von unten bekämpft. Dadurch erreicht man
    alle versteckten Brandneste in den Hohl-
    räumen der Deckenkonstruktion.
  • In die kleinen Hohlräume nur 3-4 Sekun-
    den Wasser bei Intervallöschung geben.

 

Erhöhte Sicherheit

 

  • Mit zunehmender Verwendung von Druck-
    behältern und Schweissgeräten in Wohn-
    häusern und Werkstätten steigt das Risiko
    für die Feuerwehrleute beim Einsatz mit
    Atemschutzgeräten.
  • Wenn man das Feuer mit dem Nebel-
    strahlrohr Attacke und Weitwinkel löscht,
    dann nimmt auch das Risiko für die
    Einsatzkräfte im Falle von Explosion ab.
  • Die Löschwasserförderung wird über einem
    Verteiler oder über eine Motorspritze reguliert.